In jedem Haus sind sie Mitbewohner No. 1 – Hygienemittel und das Gerät zur Reinigung

Bad abwischen – Für fast jeden ist es eine ekelhafte Pflicht. Wer wüsste da wohl nicht etwas Angenehmeres mit seiner wundervollen Zeit zu machen?
Doch einmal muss unglücklicherweise jeder diese eklige Arbeit zu Ende bringen.
Mit den richtigen Mitteln zur Reinigung erledigt sich auch diese nervige Arbeit im Laufe von geringen Stunden und entpuppt sich als ein neues Hobby.

Über kurz oder lang ist es so weit, der langersehnte Augenblick ist da – das erste eigene Domizil.

Nun kann man das tun und lassen, was man selber für ganz und gar richtig hält. Am Wochenende schlummern und seine eigene Wohnung ohne die nervenden Geschwister genießen. Die unbeschreiblich schöne Stimmungslage von Entscheidungsfreiheit in der ersten eigenen Wohnung ist für fast jeden das Schönste. Es ist der erste eigene Schritt in das selbständige Erwachsenen Leben. Ein neuer Zeitpunkt startet.

Bei dem ganzen Vergnügen vergessen bedauerlicherweise viele, welch große Kompetenz und Verbindlichkeit dabei einhergehen, die sich vorab von allein beendigt haben.
Der Klamottenberg im Waschsalon baut sich seltsamerweise nicht mehr von alleine ab. Im Gegenteil, er nimmt an immer mehr größer werdenden Ausmaß zu. Der Mülleimer wird von Tag zu Tag immer voller. Sogar das Essen machen bringt unverhofft keine Freude mehr, da es erheblich viel an verschmutzten Geschirr erzeugt.

Nach diesem ersten Schock merkt man, dass es sich mit der neuen modernen Möblierung und den bunten Duftkerzen doch nicht getan hat, um die neue Wohnung wohnlich und behaglich einzurichten.
Spätestens dann wird einem klar, dass man doch nicht ganz für sich ist. Jetzt bleibt nichts anderes übrig, als der grausamen Wahrheit ins Auge zu blicken:
Man wohnt doch nicht allein. Neuerdings sind es Reinigungsmittel wie Waschmittel Pulver und Putzlappen, die das neue Haus “mit behausen”.

Vom Klo bis zum Wohnzimmer und sogar auch dem vierstöckigem Treppenhaus, aber natürlich auch alles muss poliert werden. Da lernt so mancher die Annehmlichkeiten des “Hotels Mama” besonders zu wertschätzen.

Um in der Welt auf sich allein gestellt überleben zu können, bleibt jetzt wohl keine zusätzliche Alternative, als sich mit dem ekligen Umstand auseinander zu setzen, den Staubsauger zu zücken und das häufig besuchte Bad sauber zu machen.
Doch Dank Gottes kann man sich den langen Gang zum Laden fürs neue alltägliche Hobby, dem Putzen, aufsparen. Denn dank Online-Shop werden die neuen Mitbewohner, Reinigungsmittel und Reinigungsgeräte, sogar in die eigene Wohnung hingebracht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s